Nicht allein auf offene Fenster verlassen

Der stellvertretende SPD-Kreisvorsitzende und Landtagskandidat Jakob Unrath hat in einer Stellungnahme (25. Oktober 2020) die aktuell chaotische Schulpolitik im Land kritisiert.

„Das Kultusministerium ist nicht auf die zweite Corona-Welle vorbereitet. Ministerin Eisenmann hat die Monate zwischen den Infektionswellen nicht genutzt, um Ordnung in ihre chaotische Schulpolitik zu bringen“, so Unrath. Eindeutige Konzepte zur Belüftung und dem Tragen von Masken fehlen. Es gäbe zwar den richtigen Anspruch, Schulen und Kitas offen zu halten, aber Träger, Eltern und Pädagogen seien derzeit genauso auf sich allein gestellt wie vor einem halben Jahr.

Zur Vermeidung von überfüllten Schulbussen habe die Landesregierung viel zu spät erste Maßnahmen zur Entzerrung der Schul-Anfangszeiten und zur Bereitstellung weiterer Busfahrten eingeleitet. „Erst jetzt, wo die zweite Welle schon da ist, wird gehandelt“, kritisierte Unrath. Selbst ohne Corona kämen manche Buslinien im Schülertransport zu Stoßzeiten an ihre Beförderungsgrenzen.

Foto: colourbox

„Es wäre genug Zeit gewesen, in Zusammenarbeit mit Kommunen und Landkreisen Kapazitäten von Schulbussen auszubauen. Hygiene- und Abstandsregeln müssen auch auf dem Schulweg eingehalten werden können. Überfüllte Schulbusse müssen unbedingt vermieden werden“, so Unrath. 

Ebenso notwendig sieht Unrath die Ausstattung mit Lüftungsgeräten in den Klassenzimmern. Dies dürfe nicht nur der jeweiligen Initiative einzelner Verantwortlicher vor Ort überlassen werden, sondern es brauche an dieser Stelle finanzielle Unterstützung durch das Land. „Auch dies hätte vorausschauend gemacht werden können. Wer sich jetzt überrascht von der zweiten Welle zeigt, hat seine Hausaufgaben in den Sommermonaten nicht gemacht. Hier muss schnell gehandelt werden. Wir haben jetzt Herbst – wenn wir in den Wintermonate mit Minusgraden den Schulbetrieb in Präsenzform erhalten wollen, dann dürfen wir uns nicht auf die „Billigvariante“ des offenen Fensters allein verlassen“, sagte Jakob Unrath.

By Oktober 25, 2020.    Bildung, Corona, priorität  , ,